Warum Wut und Ärger manchmal gut sind

Wütend sein ist kein schönes Gefühl. Denn Wut und Ärger kosten viel Kraft, beschäftigen uns manchmal tagelang und haben oft Einfluss auf viele Bereiche in unserem Leben. Aber was tun? Sich einfach nicht aufregen und nicht ärgern? Auf keinen Fall! Denn festzustellen „Ich bin sauer“ ist eine wichtige Erkenntnis. Wie wir diese Energie konstruktiv nutzen können, erzählt René Träder im Impuls für ein gesundes Miteinander.

Foto: Deagreez/Getty Images